20 Februar 2016

alles andere als durchschnitt - SCHMIDT

Die Tage werden länger. Es bleibt heller. Und dennoch sind Kerzen des Abends schön. Doch wohin und worein mit diesen. Nach wie vor hält derzeit mein 'Adventskranz' her. Ohne Tanne und Zapfen belegt ist er zeitlos schön, lässt nicht auf Weihnachten schließen und kommt schlicht, kupfern mit Platz für vier lange Kerzen daher. Und dennoch. Um ihn auch Ende des Jahres wieder gebührend und willens einsetzen zu können, muss ihm eben dieser eine Zweck und kein anderer zugeschrieben werden. Darum war ich auf der Suche nach Alternativen und bin fündig geworden. 






Nicht Meyer, nicht Schulze und schon gar kein reiner (wie zumindest der Name vermuten lassen könnte) Durchschnitt: SCHMIDT. Die Serie SCHMIDT stammt vom Berliner Label Objekte unserer Tage (OUT) und zeugt von genau der Raffinesse, welche die dahintersteckenden Designer für sich beanspruchen. Die Objekte (Möbel wie Stühle, Tische, Regelsysteme - Accessoires wie Kissen, Keramik und Wandhaken) sollen modular und flexibel sein, ästhetisch überzeugend und funktional zugleich. So auch SCHMIDT. Er ist als Teelichthalter sowie Kerzenhalter für eine und drei Kerzen erhältlich. Aus pulverbeschichtetem Stahl. Und dies wiederum in verschiedenen Farben. Und vor allem - in mint! 




1 Kommentar:

  1. Oh herrlich. mint und stahl - eine lieblingskombi! Danke fürs zeigen und Lieben Gruß von Fee

    AntwortenLöschen